Deck: Goldenes Klimt Tarot

Das Goldene-Klimt-Tarotdeck ist wesentlich beeindruckender als manch andere Tarotdecks.

Das Goldene-Klimt-Tarotdeck ist wesentlich beeindruckender als manch andere Tarotdecks.

Was wäre der Wiener Jugendstil ohne den Maler Gustav Klimt? Der Sohn eines aus Böhmen stammenden Goldgraveurs schlug, wie seine beiden Brüder, eine Künstlerlaufbahn ein. Er wurde 1862 in Baumgarten bei Wien geboren und verstarb im Jahre 1918 im 9. Bezirk der Donaumetropole nach einem Schlaganfall. Dem Gründungsmitglied der Wiener Secession, einer Vereinigung der bildenden Künstler in Wien und Ehrenmitglied der Akademien der Künste von Wien und München, wurde nun vom Tarot-Künstler Atanas A. Atanassov ein Tarot-Deck gewidmet, das im Verlag Königsfurt-Urania erschien.

Aus der Gestaltung der Karten lässt sich das turbulente Leben des Künstlers hervorragend herauslesen. Zeitlebens war er hin und hergerissen zwischen verschiedenen Liebschaften, mit denen er etliche uneheliche Kinder gezeugt haben soll und verschieden Orten des Wirkens, vom ländlichen Idyll bis hin zu den industrialisierten Metropolen seiner Zeit.

Atanas A. Atanassov hat, nachdem er bereits für sein Bosch-Deck gefeiert worden war, bewiesen, dass er wahrscheinlich wie kein anderer in der Lage ist, den Stil von berühmten Künstlern aufzugreifen und zu kopieren und mithilfe dieser Gabe herausragende Tarot-Decks zu entwerfen.

Nur wenige der Motive auf den Karten sind direkt von Werken Klimts inspiriert, jedoch zieht sich sein Stil durch das gesamte Deck. In der Karte der Kraft erkennt der geschulte Betrachter Judith II (Salome). Die Danae erscheint auf der Karte des Mondes abgebildet und auf der Zehn der Kelche glaubt man, Klimts Jungfrauen wiederzuerkennen. Die restlichen Karten sind jedoch frei von Klimt inspiriert und passen sich trotzdem perfekt in das Deck ein.

Die Kleine Arkana ist in diesem Deck durchnummeriert, die traditionellen Bezeichnungen der Hofkarten wurden beibehalten. Leider ist das Lo-Scarabeo Begleitheft wieder etwas dürftig geraten, und für Anfänger ist das Deck aufgrund seiner dürftigen Symbolik eher weniger geeignet. Kunstliebhaber, Klimt-Fans, Tarotsammler und erfahrene Tarotleger kommen an diesem Deck allerdings nur schwer vorbei.

Bilderrechte: © Nytoprod – Fotolia.com

Schlagworte: , , ,

Tarot Berater finden

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>